You are currently viewing 5 kreative Warm-Up Spiele für eine bessere Zusammenarbeit

5 kreative Warm-Up Spiele für eine bessere Zusammenarbeit

In kreativen und innovationsgetriebenen Arbeitsumgebungen, die durch viele Unsicherheiten geprägt sind, ist es sinnvoll, eine Basis zu schaffen, in der uneingeschränkt experimentiert werden kann. Durch einen geschützten Raum, in dem jeder Beteiligte sich sicher fühlen kann und beispielsweise auch einmal einen Fehler machen darf, wird dies erreicht. Hierzu können gezielt Warm-Up Spiele eingesetzt und die entstehenden Teamdynamiken reflektiert werden. Zusätzlich können Fähigkeiten trainiert werden, die für eine gute Zusammenarbeit beim Design Thinking notwendig sind. Probierst du meine 5 Vorschläge für kreative Warm-Up Spiele mal aus?


#1 – Das Team stärken: Durch Teamstärken sich kennenlernen

Das gegenseitige Kennenlernen durch Teamstärken kann mit der mit Hilfe von Verstand-Herz-Hand strukturiert werden. Ziel ist es, Verbindungen zwischen Teammitgliedern und die Basis für eine gute Arbeitsatmosphäre schaffen. Die Zeitdauer für dieses Warm-Up ist abhängig der Anzahl Personen.

Ablauf: Jedes Teammitglied bekommt 5 min Zeit pro Kategorie ein Post-it mit Text und/oder Bild für die Fragen zu Verstand-Herz-Hand zu erstellen. Anschließend werden werden die einzelnen Post-its nacheinander mit 2-3 min je Person vorgetragen.

Verstand (Jobs)Herz (Interessen)Hand (Teamstärken)
Welche Kompetenzen bringe ich mit?
Wie ist mein Werdegang?
Welche Rollen fülle ich aus?
Was macht mich aus?
Wofür begeistere ich mich?
Welche Teamstärken bringe ich ins Team mit?
Wie arbeite ich?
Was ist mir in der Zusammenarbeit wichtig?
Welche Rollen hatte ich in der Vergangenheit und wie haben mich diese geprägt?

Tipp: Dieses kreative Warm-Up Spiel kann sehr gut mit der Idee der Personal Map kombiniert werden. Die Kategorien Verstand, Herz und Hand sind dabei die zweite Ebene und die Fragen entsprechen den Abzweigungen.

#2 – Lego, Knete & Co.: Metaphern zum Austausch nutzen

Immer zu Beginn, wenn gerade erst das Team sich neu am kennenlernen ist, empfehle ich Metaphern zu verwenden. Diese Metaebene macht es in solchen Situationen einfacher über etwas persönliches zu reden. Dabei kann ist bei der Auswahl des Materials der Fantasie keiner Grenze gesetzt. Es kann der Klassiker Lego sein, aber auch Knete oder wirklich das Überraschungsei. Die Aufgabe von diesem kreativen Warm-Up Spiels ist dabei immer die gleiche: Die Teilnehmenden sollen etwas aus dem beruflichen und/oder privaten Bereich mit Hilfe den vorliegenden Materialen gestalten und sich damit in der Runde vorstellen. Die Zeitdauer ist abhängig von der Personenanzahl. Für das Bauen der Metapher sollte ausreichend Zeit zur Verfügung gestellt werden (mind. 5 Minuten).

kreatives Warm-Up Spiel / Vorstellung mit Lego
Eine kreative Vorstellungsrunde mit Lego kommt immer gut an.

#3 – Stadt-Land-Fluss: Gemeinsamen Erkunden eines Themas

Jeder kennt Stadt-Land-Fluss und hat dies bestimmt auch schon unendlich oft gespielt. Beim Aufräumen des Kellers bei meinen Schwiegereltern ist uns Stadt-Land-Fluss Quick-Quiz von Schmidt Spiele in den Schoss gefallen. Es heißt Quick Quiz, da im Unterschied zum herkömmlichen Spiel (auf Basis eines Blocks) immer nur zu einer Kategorie die einzelnen Begriffe für den gewählten Buchstaben gesucht wird. Daher kann es ideal zum Erkunden eines Themas verwendet werden, um beispielsweise herauszufinden, was schon alles bekannt ist. Es könnte aber auch gezielt zur Vorbereitung der kreativen Phase bei der Ideengenerierung genutzt werden, indem die Begriffe gemalt werden. Ich habe beispielsweise bereits speziell für den Themenbereich Agilität ein paar eigene Themenkarten entworfen.

Ablauf: Jeder Mitspieler kommt der Reihe nach ans Spiel. Zu Beginn darf jeder Spieler entscheiden, ob er eine neue Themenkarte sichtbar in die Raster-Kassette einstecken will. Nach dem Drehen der Sanduhr (2 min) schüttelt der Spieler die Kassette. Kugel 1 liegt auf einem Buchstabenfeld, Kugel 2 auf einem Themenfeld. Alle Mitspieler schreiben oder malen nun solange die Sanduhr läuft, mögliche (Haupt-)Wörter mit dem ermittelten Anfangsbuchstaben zum bestimmten Thema auf. Wenn die Uhr abgelaufen ist, liest jeder seine Wörter vor.
Tipp: Die Buchstaben Auswahl kann alternativ mit einer Drehscheibe oder mit Buchstabenwürfel und die Kategorie als Kartenstapel umgesetzt werden.

Wertung (optional): Vor Spielbeginn wird die gewünschte Runden-Anzahl festgelegt. Für jedes Wort, dass nur einmal vorkommt gibt es 10 Punkte, für alle anderen Wörter gibt es 5 Punkte. Danach zählt jeder zusammen. Wer die meisten Punkte hat, ist der Gewinner.
Tipp: Wenn es darum geht, das gemeinsame Verständnis zu fördern, kann die Wertung auch umgedreht werden. Für jede Gemeinsamkeit erhält das Team 10 Punkte.

kreatives Warm-Up Spiel auf Basis von Stadt-Land-Fluss
In diesem Beispiel sollten in 2 Minuten möglichst viele Begriffe mit D zum Thema Hausbau gefunden werden.

#4 – Bildergeschichten: Storytelling & Zuhören trainieren

Bereits einfache Bilder können die Fantasie anregen und somit notwendige Fähigkeiten wie das Storytelling auf der einen Seite und das Zuhören auf der anderen Seite trainieren. Diese Warm-Up Übung kann insbesondere vor den Phasen benutzt werden, in denen Improvisieren nützlich sein kann. Zusätzlich fördert es den Austausch untereinander und kann somit auch als Teambuilding-Übung verwendet werden. Für die Umsetzung gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Tipp: Es ist sinnvoll für dieses kreative Warm-Up Spiel, als Rahmenbedingung ein passendes Thema vorzugeben. Dies kann etwas Persönliches sein, wie beispielsweise eine Geschichte aus dem letzten Urlaub oder es kann einen direkten Bezug zum aktuellen Workshop haben. Nicht jeder ist gleich spontan, daher gerne auch Zeit zum Überlegen gönnen.

kreatives Warm-Up Spiel mit Improv Cards und Story Cubes
Das Ziel ist bei beiden Möglichkeiten gleich: Improvisiere eine Geschichte anhand den ausgewählten Bildern.

#5 – Experimentieren: Schnelles Scheitern gemeinsam lernen

Mit dem FRITZO CUBE kann ein Team ähnlich wie bei der Marshmallow Challenge herausgefordert werden. Neben den grundlegenden Fähigkeiten zur Konzentration, Geduld und Ausdauer das Denkvermögens ist das vorausschauendes Planen und das Experimentieren sowie die Kommunikation im Team die wesentlichen Erfolgsfaktoren zum Bestehen der Aufgabe.

Ziel ist es, auf Basis von 27 bunten Holz-Würfel entweder eine vorgegebene Form oder auch einen ganzen Cube (3×3 über 3 Ebenen) zu bauen. Dabei kann der Schwierigkeitsgrad angepasst werden, indem die Farbseiten der Würfel, die aneinandergelegt werden entweder passen müssen oder nicht. Da jeder Würfel im Spiel eine andere Farbzusammenstellung besitzt, ist automatisch ein Umfeld zum Experimentieren vorhanden. Je nach Aufgabenstellung und Schwierigkeitsgrad dauert die Challenge zwischen 15-45 Minuten.

kreatives Warm-Up Spiel als Cube Challenge
Es ist nicht der berühmte Rubik’s Cube aus Holz, sondern eine ganz andere besondere Challenge.

Welche kreative Warm-Up Spiele kennst du, die die Zusammenarbeit im Team stärken können? Schreibe mir gerne eine Nachricht oder lasse einen Kommentar da.

Schreibe einen Kommentar